Am 15.10.2017 fand das traditionelle Abschlussrennen der RCN Serie am Nürburgring statt. Im Rahmen eines 4-Stunden-Rennen gingen bei bestem Eifelwetter 130 Fahrzeuge an den Start. Schmickler Performance war mit zwei Rennboliden dabei – der bekannt schnelle BMW M3 mit Winni Bernartz und Guido Wegner am Steuer und ein ganz neu aufgebauter Audi TT RS mit Wolfgang Müller und Jürgen Klein besetzt. Für den Audi war es der erste Roll-out, der sehr zufriedenstellen verlief.

Der M3 war bereits am Sonntagmorgen im Zeittraining der schnellste Wagen in der Klasse F3 und konnte auch im Rennen mit top Zeiten die Poleposition durchgehend für sich behaupten. Für Winni Bernartz und Guido Wegner war dies der letzte Renneinsatz.

Seit über 12 Jahren waren die Beiden ein Teil vom Team Schmickler Performance und werden mit unzähligen VLN- und RCN-Teilnahmen, sowie Starts beim 24-Stunden-Rennen in fantastischer Erinnerung bleiben.

Wir danken Winni und Guido für die wunderbare Zeit und wünschen alles erdenklich Gute für Ihre „Rennrente“!

winni guido 15.10.17

wolfgang juergen 15.10.17 

 

 

 

 

49. ADAC Barbarossapreis

Manchmal kommt es anders als man denkt.

Unsere geplante Teilnahme mit dem AMG GT3 am 8. Lauf der  VLN mussten wir leider absagen, da Kai Riemer verletzungsbedingt nicht fahren konnte und kurzfristig kein Ersatzfahrer zur Verfügung stand.

So kam es, dass unser einziges Auto am Start, der Handicap Audi TT war. Wolfgang Müller und Jürgen Klein erreichten Platz 3 in der Klasse V2T.

171007 VLN7 0241171007 VLN7 0486171007 VLN7 0598

Danke an Daniel Schäfer für die Fotos.

 

 

57. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen

Es war ein spannendes Rennen, doch es endete leider mit einem frühzeitigen Rennabruch.
Kenneth Heyer als Gaststarter, Stefan Schmickler und Kai Riemer hielten sich während des Rennens beständig unter den Top 10. Sie hatten sich beim Rennabbruch sogar schon auf Platz 4 vorgearbeitet. Letztendlich wurde es Platz 5 der Gesamtwertung und Platz 4 in der Klasse SP9.

conny fricke 1conny fricke 2

Leider fiel der Porsche Cayman mit Albert Egbert und Maik Rönnefarth unfallbedingt aus.
Der Audi TT mit Wolfgang Müller und Jürgen Klein erreichte den 4. Platz in der Klasse VT2.

mueller 2

 

 

40. RCM Grenzlandrennen

Team Schmickler startete mit 3 Rennwagen in das Rennen.

marion roden

In der Klasse SP9 fuhren Stefan Schmickler und Kai Riemer mit ihrem Mercedes AMG GT3 (#44), als das beste Amateurteam, auf Platz 11 der Gesamtwertung.  

In der Klasse V5 starteten Albert Egbert und Maik Rönnefarth mit ihrem Porsche Cayman (#463). Leider wurde Albert Egbert eine Ölspur im Metzgesfeld zum Verhängnis. Das bedeutete in diesem Rennen das Aus für den Porsche.

audi

Der "Pro Handicap" Audi TT (#501) mit den Fahrern Wolfgang Müller und Jürgen Klein fiel durch einen TD aus.

Beim 4. Lauf der VLN 2017 am  8.07.17 ging Schmickler Performance mit 3 Rennwagen an den Start.

Stefan Schmicker und Kai Riemer fuhren als bestes Amateurteam mit ihrem Mercedes AMG GT3 auf Platz 5 in der Gesamtwertung.

jm1 o Foto: Jochen Merkle

Der Porsche Cayman mit Albert Egbert, Maik Rönnefarth und Felix Horn konnte nach einen technischen Defekt das Rennen noch bis zum Schluss durchfahren.

Leider fiel der Audi TT mit Wofgang Müller und Jürgen Klein schon in der ersten Runde mit einem Problem an der Servolenkung aus.

Bericht German Motorkult

daniel schaefer Foto: Daniel Schäfer

Bericht: Adenauer Nachrichten S.54 

Ab der Saison 2017 ist Ravenol unser offizieller Schmierstoffpartner. Es kommen hochwertige Schmierstoffe im Rennbetrieb zum Einsatz. Zudem werden die Logos von Ravenol unter anderem auf verschiedenen Fahrzeugen sichtbar sein.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Ravenol

Das ADAC 24h Rennen 2017 ist Geschichte.

Team Schmickler ging mit 2 Rennwagen an den Start und kam mit beiden Fahrzeugen nach 24 Stunden auch unfallfrei ins Ziel.

1. Fahrzeug, Team Schmickler Performance

Porsche Cayman GT 4, Klasse Cup 3, Start-Nr. 303

Fahrer: Karsten Krämer, Albert Egbert, Heiko Tönges, Tatjana Hanser

Info: Karsten Krämer erste Teilnahme beim 24h, Rennen ohne jeglichen Unfall/keine Reparaturen

Startplatz 5, Rennergebnis 5. Platz nach 139 Runden

Bernd HoffmannFoto: Bernd Hoffmann

 2. Fahrzeug, Team Arkenau Motorsport (Betreuung durch Schmickler Performance)

Porsche Cayman GT 4, Klasse Cup 3, Start-Nr. 309

Fahrer: Kai Riemer, Winfried Assmann, Ronja Assmann, Peter Scharnach

Info: 20 Minuten Reparatur

Startplatz 2, Rennergebnis 4. Platz nach 139 Runden

zur Galerie

Ahrweiler, den 27. April 2017

Schmickler Performance erfolgreich beim ADAC 24h-Qualifikationsrennen:

2. Platz mit dem Porsche Cayman GT4 CS in der Kategorie CUP 3

Zur Vorbereitung auf das 24 h Rennen setzte das Team Schmickler wie in der VLN erneut den Cayman GT4 CS für das 6 stündige Qualifikationsrennen ein.
Im Zeittraining belegten #303 Krämer/Tönges/Egbert/Hanser den 3. Platz.

Karsten Krämer konnte sich bereits am Start vor den Cayman GT4 CS mit der Startnummer #301 setzen und überholte auch noch den vor ihm liegenden SP10 Cayman GT4 CS der Konkurenz.
Den 2. Platz übergab er dann beim Boxenstopp an Heiko Tönges. Dieser wurde über den gesamten Rennverlauf erfolgreich gehalten und bis ins Ziel nicht mehr abgegeben.
Tatjana Hanser fuhr als erste und bislang einzige Frau in einem Porsche Cayman GT4 CS.

Am Ende konnte ein souveränes Wochenende gefeiert werden: das Team aus Ahrweiler belegte in der CUP 3- Kategorie Platz 2.
Karsten Krämer: „Die Teilnahme am 24h-Rennen ist mein persönliches Highlight. Wir sind bislang sehr gut in die Saison gestartet, bei VLN 1 konnten wir zum ersten Mal aufs Podium fahren. Der
2. Platz nun beim ADAC 24h-Qualifikationsrennen ist für uns ein perfektes Ergebnis.“ Das ADAC 24h-Rennen findet vom 25. bis 28. Mai 2017 statt.

schmickler

2. Lauf der VLN 2017 am  8.04.17 - DMV 4-Stunden-Rennen

An den Start gingen:

in der Klasse SP9, der Mercedes AMG GT3 mit den Fahrern Klaus Landgraf  und den Brüdern Markus und Stefan Schmickler.

In der Klasse Cup 3 startet der Porsche Cayman GT4 mit Karsten Krämer, Heiko Tönges und

in der Klasse V5 startet der Porsche Cayman mit Albert Egbert, Maik Rönnefarth und Felix Horn.

1. Lauf der VLN 2017 am  25.03.17 - 63. ADAC Westfalenfahrt

IMG 0528

Schmickler Performance startet mit einem neuen Rennauto in die Saison 2017.

An den Start gehen:

in der Klasse SP9, der Mercedes AMG GT3 mit den Fahrern Klaus Landgraf  und den Brüdern Markus und Stefan Schmickler.

In der Klasse Cup 3 startet der Porsche Cayman GT4 mit Karsten Krämer, Heiko Tönges und

in der Klasse V5 startet der Porsche Cayman mit Albert Egbert, Maik Rönnefarth und Felix Horn.

KW Logo glossy 4C 500px

 

 

Logo Supersprint completo

 

 

Ravenol

 

 

landgraf

 

 

Fensterbau Fuhs

 

 

Häuser mit Flair

 

 

Stickerei Tyburski

 

 

Generalvertretung Allianz Dirk Alfter

 

 

race doctor com weiss

 

 

Copyright © 2010-2015 Schmickler Performance
All Rights Reserved.

 

Impressum / Datenschutzerklärung